Schweden! Helden on tour

… mit dem CVJM Eiringhausen

"From Zero to Hero" war das Motto der diesjährigen Jugendfreizeit des CVJM Eiringhausen und der Kirchengemeinden Eiringhausen, Neuenrade und Plettenberg. Insgesamt 32 heldenhafte, junge Menschen machten sich auf nach Schweden. Für zwei Wochen wurde die aus allen Nähten platzende Unterkunft direkt am See bei Greagården bezogen. Das Wetter bot die besten Voraussetzungen für diverse Unternehmungen.

So gab es beispielsweise einen Ausflug zum Elchpark und eine Schatzsuche mit einem Wikinger-Holzboot. Um Vorwärtszukommen war hier Koordinationsfähigkeit und Teamgeist gefragt. Ein weiteres Highlight war unsere Kanutour, bei der die umliegenden Inseln erkundet werden konnten. Den größten Spaß hatten wir allerdings beim Kanu-Versenken. Verschiedene „Techniken“ wurden dabei erfolgreich umgesetzt. Wir waren auch am Drehort von dem Film „Ronja Räubertochter“ und konnten dort den berühmten Frühlingschrei ausprobieren.

Sonst haben wir fast rund um die Uhr unseren Steg belagert zum schwimmen, sonnenbaden und quatschen. Aber wir hatten auch Kreativ-Workshops, einen Wellness- und Gourmetabend, aktionsgeladene Geländespiele, ein Volleyball-Turnier, Gottesdienste, zahlreiche Bibelarbeiten und jede Menge Musik.

Das fünfköpfige Mitarbeiterteam unter der Leitung der Jugendreferenten Kirsten Kampmann und Björn Büscher erhielt natürlich bei vielen Aufgaben Unterstützung von den Teilnehmenden, denn die meisten von uns sind selbst schon Mitarbeiter in den verschiedenen Gemeinden. Während der beiden „SWAP-Days“ wurde das Programm sogar vollständig von uns gestaltet.

Die ganze Gruppe war super und die Stimmung einfach einmalig. Wir haben viele neu Freundschaften geschlossen und nehmen mehr neu Eindrücke mit nach Hause als in den Koffer passen. Auch wenn wir ursprünglich aus verschiedenen Gemeinden gekommen sind, gehören wir jetzt zusammen und besuchen uns seitdem gegenseitig.

Und wir wollen natürlich nächstes Jahr wieder nach Schweden…

Canet de Mar

Unter dem Motto "Chillen mit Körper, Geist und Herz" ging es für uns in den letzten zwei Sommerferienwochen mit insgesamt 41 Leuten an die Costa Brava. Morgens erst mal ausschlafen... ? kein Problem! :-)

Wenn man dann aufgestanden war, ging es zum Relaxen, 'Plantschen' oder Volleyball spielen an den Strand.

Und bei Langeweile? Gab es nicht! Ein bunter Mix aus Kreativ- & Sportangeboten, Ausflügen nach Barcelona, Girona, Arenys de Mar und in einen meeega Wasserrutschenpark. Was natürlich nicht fehlen durfte: jeden Abend eine gemütliche Gesprächsrunde über Gott und die Welt zum Freizeitthema "Erfrischend anders".

Ja! Erfrischend anders war's! Gemeinschaft, Spaß und Sonne in Canet de Mar!